synthetische Biologie, fächerübergreifender Forschungszweig aus den Lebenswissenschaften, der Ansätze aus der Biologie (Molekularbiologie, Biotechnologie), organischen Chemie und der Ingenieurs- und Informationstechnik kombiniert mit dem Ziel, biologische Systeme mit neuen Eigenschaften und Funktionen zu konstruieren. Hierbei werden im Labor komplexe biologische Prozesse gezielt entworfen, nachgebaut oder modifiziert. Zellen

(47 von 330 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, synthetische Biologie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/synthetische-biologie