(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik

Nach der am 4. 2. 1997 in Kraft getretenen Verfassung (mehrfach modifiziert) ist Südafrika eine präsidiale Republik im Commonwealth. Die Verfassung verankert wesentliche rechtsstaatliche Prinzipien (Grund- und Menschenrechte, Gewaltenteilung, Mehrparteiensystem). Staatsoberhaupt mit dominierender Stellung, Oberbefehlshaber der Streitkräfte und Regierungschef ist der Präsident, der von

(43 von 306 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge wurde am 27. 4. 1994 eingeführt. Sie vereinigt die Farben des African National Congress (ANC) mit jenen der Burenrepublik. Das Tuch wird durch ein an den Längsseiten weiß gesäumtes, hellgrünes Y geteilt. Das verbleibende obere Feld

(37 von 264 Wörtern)

Parteien

Das Parteienspektrum ist breit gefächert. Wichtige Parteien: African National Congress (ANC,

(11 von 71 Wörtern)

Gewerkschaften

Die wichtigsten Dachverbände sind der dem ANC nahestehende Congress of South

(11 von 36 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Berufsarmee beträgt rd. 66 000 Mann. Das Heer (rd.

(11 von 48 Wörtern)

Verwaltung

Die Republik Südafrika ist administrativ in neun Provinzen und nachfolgend in

(11 von 51 Wörtern)

Recht

Die südafrikanische Zivilgerichtsbarkeit ist grundsätzlich dreistufig aufgebaut. An der Spitze der Gerichtsorganisation steht der Oberste Appellationsgerichtshof (Supreme Court of Appeal) in Bloemfontein. Diesem nachgeordnet ist

(25 von 178 Wörtern)

Bildungswesen

Das Bildungswesen gilt als wichtiger Schlüssel zur Überwindung des Erbes der Apartheid. Daher versucht die Politik mit großen Anstrengungen, ein

(20 von 137 Wörtern)

Medien

Pressefreiheit ist gewährleistet. Radio und Fernsehen sind die wichtigsten Massenmedien. Der Zeitungsmarkt wird von wenigen Unternehmen dominiert. 

Presse: Tageszeitungen haben im Unterschied zu Wochenblättern

(24 von 169 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik und Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sudafrika/staat-und-recht