Stoß, Veit, Bildhauer, Kupferstecher und Maler, * um 1450 in Horb am Neckar (?), † 22.(?)9.1533 in Nürnberg.

Ausgangspunkt für seinen Stil ist neben der schwäbischen Tradition besonders das Werk von N. Gerhaert von Leyden.

1477 gab er sein ererbtes Nürnberger Bürgerrecht auf und folgte einem Ruf nach Krakau.

(48 von 320 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Veit Stoß. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/stoss-veit