Stifter, Adalbert, österreichischer Schriftsteller, gilt als bedeutendster österreichischer Erzähler des Realismus, * 23.10.1805 in Oberplan (heute Horní Planá, bei Český Krumlov, Tschechische Republik), † 28.1.1868 in Linz.

Leben: Stifter studierte, nach der Schulzeit im Benediktinerstift Kremsmünster, ab 1826 zunächst Jura in Wien (daneben besuchte er mathematische und naturwissenschaftliche Vorlesungen), gab dann aber seinen Neigungen zum Malen und Schreiben den Vorzug. Nach der unglücklichen Liebe zu Franziska (Fanny) Greipl, einer Kaufmannstochter aus seiner Heimat, heiratete er 1837 die Modistin Amalie Mohaupt (* 1811, † 1883)

(80 von 696 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

M. Enzinger: Gesammelte Aufsätze zu Adalbert Stifter (Wien 1967);
Adalbert Stifter im Urteil seiner Zeit, hg. v. demselben (ebenda 1968);
(20 von 141 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Adalbert Stifter. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/stifter-adalbert