Stettin, polnisch Szczecin [ˈʃtʃεtɕin], Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern, Polen, Stadtkreis und Kreisstadt an der unteren Oder, 25 km vor ihrer Mündung in das Stettiner Haff, 5–130 m über dem Meeresspiegel, nahe der Grenze zu Deutschland (etwa 20 km östlich des Grenzübergangs Pomellen), 405 700 Einwohner; das Stadtgebiet, 301 km2, wird von vielen Oderarmen, u. a. der Westoder (auch nur Oder genannt) und den in den Dammschen See (polnisch Jezioro Dąbie) mündenden Armen Ostoder (auch Große Reglitz,

(73 von 670 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stettin. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/stettin