Stamm, Geschichtswissenschaft: in der Völkerwanderungszeit entstandene germanische Verbünde, die im 3.–6. Jahrhundert politische Strukturen schufen (Herzogtum, Königtum). Sie waren weniger ethnische Gemeinschaften als Großgruppen, die gemeinsame politische Traditionen ausbildeten und von diesen zusammengehalten

(32 von 227 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stamm (Geschichtswissenschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/stamm-geschichtswissenschaft