Sachsen [wohl Kurzform von Sahsnotas »Schwertleute«], lateinisch Saxones, Name zweier Volksstämme.

Germanischer Stamm, später auch Niedersachsen genannt. Teil der Nordseegermanen (Germanen), später Stammesverband oder Großstamm.

Die zuerst um 150 n. Chr. von Ptolemäus genannten Sachsen lebten zu dieser Zeit nördlich der Elbe im heutigen Holstein. Wohl durch Zusammenschluss mit

(48 von 340 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Sachsen (Volksstamm). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sachsen-40