Der FPR-Sieg Anfang Juli 1994 nach neu ausgebrochenen Kämpfen löste eine Fluchtwelle von mehr als 2 Mio. Hutu nach Burundi, Tansania und in das damalige Zaire aus. Basierend auf dem Arusha-Abkommen, aber dominiert vom FPR unter Führung von P. Kagame wurden ein Übergangsparlament und am 17.7.1994 eine Koalitionsregierung gebildet. Staatspräsident wurde

(50 von 348 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Staatlicher Neuanfang. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ruanda/geschichte/staatlicher-neuanfang