Rezitativ [italienisch, zu italienisch und lateinisch recitare »vortragen«] das, -s/-e, italienisch

(11 von 69 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Geschichte

(1 von 1 Wörtern)

Von der Monodie zum Parlando

Das Rezitativ entstand mit der florentinischen Oper (Camerata) Ende des 16. Jahrhunderts aus der am affektbetonten Sprechen

(16 von 114 Wörtern)

Recitativo secco und Recitativo accompagnato

Besonders in der Opera seria bildete sich das eigentliche Rezitativ einerseits

(11 von 75 Wörtern)

Das Rezitativ bei Richard Wagner

Im 18. und 19. Jahrhundert blieb das Rezitativ wesentlicher Bestandteil der Oper;

(11 von 48 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

H. Nathan: Das Rezitativ der Frühopern Richard Wagners (1934);
J. Kramarz:
(11 von 76 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Rezitativ. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/rezitativ