Oratorium [kirchenlateinisch »Bethaus«, zu lateinisch orare »beten«, »reden«] das, -s/..ri|en,  Musik: mehrteilige Komposition für Solostimmen, Chor und Orchester, meist geistlichen Inhalts, aber ohne liturgische Bindung. Von der Kantate unterscheidet sich das Oratorium in der Regel durch größeren Umfang und komplexere Struktur, von der Oper durch die epische Grundhaltung und eine nicht (oder nur andeutend) szenische Anlage.

Das Oratorium entstand im frühen 17. Jahrhundert in

(62 von 450 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Oratorium (Musik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/oratorium-musik