Regelunterhalt, gesetzlich Mindestunterhalt, der Mindestunterhaltsbetrag, den ein minderjähriges Kind (gleichgültig ob ehelich oder nicht ehelich) von einem Elternteil, mit dem es nicht in einem Haushalt lebt, als Unterhalt verlangen kann (§ 1612 a BGB). Der Mindestunterhalt ist im Rahmen der Reform des Unterhaltsrechts,

(41 von 290 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Regelunterhalt. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/regelunterhalt