Raum, Philosophie: Die griechischen Atomisten (Demokrit, Leukipp) wie auch die Pythagoreer nahmen einen leeren Raum an, in dem sich die Atome bewegen. Dagegen ist für Parmenides das Sein so viel wie Raumerfüllen, während der leere Raum dem Nichtsein gleichkommt (Naturphilosophie). Platons kosmologische Konzeption suchte den Raum als vermittelnde Nahtstelle zwischen Seiendem und Werdendem zu bestimmen. Im Sinne physikalischer konkreter räumlicher Bestimmung definierte Aristoteles den Begriff »Ort« u. a. unter

(68 von 484 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Raum (Philosophie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/raum-philosophie