In Deutschland waren Prostituierte auf Grundlage des bis 31. 1. 2000 geltenden Gesetzes zur Bekämpfung von Geschlechtskrankheiten (GeschlG) in der Regel verpflichtet, sich regelmäßig auf Geschlechtskrankheiten untersuchen zu lassen.

(28 von 195 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gesundheitliche und soziale Aspekte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/prostitution/gesundheitliche-und-soziale-aspekte