Patristik [zu lateinisch pater »Vater«] die, -, früher Patrologie, theologische Disziplin, deren Gegenstand Lehre und Schriften der altkirchlichen Theologen (Kirchenväter, -schriftsteller) und damit die christliche Theologie und Philosophie vom 1. bis 7. Jahrhundert sind. Ihre Wurzeln reichen zurück bis Eusebios

(39 von 268 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Patristik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/patristik