(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Die Volkswirtschaft Neuseelands war und ist eng mit Großbritannien verflochten. Nach der Besiedlung durch europäische Einwanderer beruhte sie fast ausschließlich auf Kolonialhandel (Export von Agrarprodukten, Import von Industrieerzeugnissen). Mit dem Regierungswechsel zur Labour Partei Mitte der 1980er-Jahre setzte eine Wirtschaftspolitik ein, die die marktwirtschaftlichen Elemente stärkte und auf eine schnellere Integration Neuseelands

(52 von 371 Wörtern)

Landwirtschaft

In der Land- und Forstwirtschaft waren 2019 6,1 % der Erwerbspersonen beschäftigt. Der Anteil dieses Sektors am BIP ging von fast 14 % 1972 immer mehr zurück und lag 2016 nur noch bei 6,6 %. Die Produkte sind stark exportorientiert und bilden zusammen mit der Fischerei über die Hälfte des neuseeländischen Exports.

(52 von 349 Wörtern)

Bodenschätze

Zu den wichtigsten Bodenschätzen gehört neben Erdöl und Erdgas die Kohle. Die Kohlereserven werden

(14 von 100 Wörtern)

Energiewirtschaft

Neuseeland ist eines der wenigen Länder, die vollständig auf Kernenergie verzichtet haben. Aufgrund heimischer Erdgas-, Erdöl- und

(17 von 120 Wörtern)

Industrie

Auckland ist das größte und wichtigste Industriezentrum des Landes. 20,4 % aller Erwerbstätigen sind in der verarbeitenden Industrie

(18 von 117 Wörtern)

Dienstleistungssektor

Der Dienstleistungssektor erwirtschaftet (2017) rund drei Viertel des BIP; in ihm sind über 73 % der Erwerbstätigen beschäftigt.

Tourismus: Neuseeland gilt als eines der schönsten Länder der Erde. Es ist geprägt von starken

(33 von 223 Wörtern)

Verkehr

Neuseeland besitzt ein gut ausgebautes Verkehrsnetz. 2018 war das Streckennetz der Eisenbahn 4128 km lang, davon sind über 500 km

(20 von 126 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/neuseeland/wirtschaft-und-verkehr