Māori ['maɔri], die einheimische polynesische Bevölkerung von Neuseeland, etwa 723 500 Menschen. Die Māori haben, vermutlich aus Zentral- und Ostpolynesien kommend, um 900–1000 n. Chr. Neuseeland besiedelt.

Ihre soziale Organisation war der Stamm, der sich aus mehreren vaterrechtlich ausgerichteten Großfamilien zusammensetzte. Ihre rechteckigen Giebeldachhäuser gruppierten sich um den heiligen Dorfplatz (Marae). Sie lebten v. a. vom Pflanzbau.

(54 von 394 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Māori. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/maori