(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Nepal ist ein weitgehend von der Subsistenzwirtschaft geprägter Agrarstaat und zählt mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 790 US-$ je Einwohner zu den ärmsten Ländern der Welt. Etwa

(28 von 193 Wörtern)

Landwirtschaft

Die Mehrheit der Erwerbstätigen ist im Agrarsektor beschäftigt. Die landwirtschaftliche Erzeugung geschieht vorwiegend in kleinen Familienbetrieben für den Eigenbedarf. Etwa 60 % der Agrarproduktion entfallen auf die Feldwirtschaft, 30 % auf

(29 von 205 Wörtern)

Bodenschätze

Außer Glimmerschiefer und Kalkstein werden die nachgewiesenen Bodenschätze (Gold, verschiedene Erze,

(11 von 15 Wörtern)

Energiewirtschaft

Der private Energiebedarf wird zum überwiegenden Teil noch durch das Verbrennen von Holz und Dung gedeckt. Mehr als die Hälfte des

(21 von 145 Wörtern)

Industrie

Die gering entwickelte Industrie basiert vor allem auf der Verarbeitung landwirtschaftlicher

(11 von 25 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus begann 1954 mit der Eröffnung des Tribhuvan-Flughafens von Kathmandu. Anfangs war Nepal ausschließlich Ziel des Expeditions- und Trekkingtourismus. Der heutige Trend geht in Richtung Massentourismus. 2014 besuchten

(29 von 205 Wörtern)

Verkehr

Aufgrund der topografischen und klimatischen Gegebenheiten befindet sich Nepal verkehrsmäßig in einer ungünstigen Lage. Das Schwergewicht der staatlichen

(18 von 128 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nepal-20/wirtschaft-und-verkehr