Natürliches Mineralwasser muss aus einem unterirdischen Wasservorkommen stammen und von »ursprünglicher Reinheit« sein. Es dürfen also keine zusätzlichen Reinigungsschritte erforderlich sein, um seine Trinkbarkeit herzustellen. Zulässig ist allerdings der Entzug von Eisen und Schwefel, der aus optischen und geschmacklichen Gründen erforderlich sein kann. Eine Abfüllung direkt

(46 von 322 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Verschiedene Güteklassen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mineralwasser/verschiedene-guteklassen