Milz [althochdeutsch milzi, eigentlich »die Auflösende« (man glaubte, sie wirke bei der Verdauung mit)], Lien, Splen, beim Menschen und den Wirbeltieren das größte, in den Blutstrom eingeschaltete lymphoretikuläre Organ und damit Teil des Immunsystems. Beim Menschen liegt die Milz im linken Oberbauch innerhalb der Bauchhöhle und folgt mit ihrer Längsachse etwa dem Verlauf der 10. Rippe. Sie ist beim Erwachsenen etwa

(60 von 422 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Milz. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/milz