Meeres|ablagerungen, marine Sedimente, Meeres|sedimente, Ablagerungen am Meeresboden, bestehend v. a. aus verwitterten Gesteinsmaterialien, abgestorbenen Organismen und chemischen Ausfällungen.

Herkunft: Lithogene Meeresablagerungen stellen etwa 70 % des Sedimentvolumens dar. Sie entstammen der Verwitterung von Gesteinen oder sind vulkanische Aschen und treten hauptsächlich in der Küstenregion auf (litorale Meeresablagerungen); ein Teil von ihnen wird von Meeresströmungen als feinste Trübe in landferne Gebiete der Ozeane transportiert und bildet dort einen Hauptbestandteil des roten Tiefseetons (die vorwiegenden Meeresablagerungen

(72 von 509 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Chemistry of marine water and sediments, hg. v. A. Gianguzza u. a.
(11 von 40 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Meeresablagerungen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/meeresablagerungen