Magellansche Wolken [nach F. de Magalhães], zwei am Südhimmel in den Sternbildern Schwertfisch und Tafelberg (Große Magellansche Wolke) sowie Tukan (Kleine Magellansche Wolke) mit bloßem Auge als auffallend helle Nebelflecken sichtbare extragalaktische Sternsysteme, die Satelliten des Milchstraßensystems sind und folglich zur lokalen Gruppe gehören.

(43 von 304 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Magellansche Wolken. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/magellansche-wolken