Mit dem Ausbruch schwerer Kämpfe zwischen christlichen Milizen (v. a. der Forces Libanaises [FL] unter Gemayel) und militärischen Formationen verschiedener konfessioneller Kräfte, die sich um den Drusenführer K. D. Djumblat (* um 1917, † [ermordet] 1977) gruppierten und von den Guerillakämpfern der PLO unterstützt wurden, begann am 23. 4. 1975 ein 2. Bürgerkrieg, der sich immer enger mit dem arabisch-israelischen Nahostkonflikt verflocht. Während die Kräfte um Djumblat eine Reform des »libanesischen Systems« forderten, schlossen sich zur Verteidigung dieses Systems die Phalange und die Nationalliberale Partei (PNL)

(80 von 892 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bürgerkrieg 1975–90/91. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/libanon/geschichte/burgerkrieg-1975-9091