Legierungen, Werkstoffe mit überwiegend metallischem Charakter aus zwei oder mehreren Elementen, von denen mindestens eines ein Metall sein muss. Die Ausgangskomponenten treten metallurgisch miteinander in Wechselwirkung und bilden dabei neue Phasen. Oft sind neben Metallen zusätzlich noch Nichtmetalle (z. B. Kohlenstoff, Bor, Silicium) in unterschiedlicher Zusammensetzung enthalten. Man unterscheidet nach Anzahl der Legierungskomponenten binäre, ternäre, quaternäre und höhere Legierungen (oder Zweistoff-, Dreistoff-, Vierstoff-

(62 von 440 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Legierungen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/legierungen