Lateinamerikanische Musik, Bezeichnung für die Musik in Mittel- und Südamerika.

Es

(11 von 54 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Volksmusik in Lateinamerika

Es gibt in Lateinamerika eine Vielzahl von Transformationen musikalischer Stile und Formen iberischer Herkunft. Aber auch die kreolische Tradition – diejenige Musik, die, wenngleich iberischen Ursprungs, erst in Übersee entstanden ist – spielt eine große Rolle. Die lateinamerikanische Musik afrikanischen Ursprungs ist ein sehr komplexes Phänomen. Nachfahren der aus Afrika verschleppten Sklaven haben in spezifischen religiösen Kontexten afrikanische Traditionen bewahrt. Aber auch außerhalb der Religion haben Elemente afrikanischer Musik überlebt. Diese spezifischen Merkmale dienen der musikethnologischen Forschung als Anhaltspunkte (»diagnostic

(80 von 861 Wörtern)

Populärmusik im Zeitalter der Massenmedien

Die Verbindung von spanischer, portugiesischer und afrikanischer Volksmusik, wie sie sich im karibischen Raum (Kuba, Jamaika) sowie entlang der ehemaligen Sklavenmärkte der südamerikanischen Küstenregionen (Brasilien, Kolumbien, Venezuela) vollzog, ist für die Formenvielfalt der lateinamerikanischen Populärmusik prägend

(36 von 252 Wörtern)

Kunstmusik in Lateinamerika

Mit der Kolonialisierung begann im Lauf des 16. Jahrhunderts eine europäisch bestimmte Musikentwicklung, zunächst auf dem Gebiet der Kirchenmusik. Diese zeigt

(20 von 141 Wörtern)

Argentinien

Die national-folkloristische Kunstmusik vertraten nach ersten Ansätzen u. a. bei Arturo Berutti (* 1862, † 1938) Komponisten wie Carlo López Buchardo

(18 von 127 Wörtern)

Brasilien

Führend im 19. Jahrhundert waren José Maurício Nunes Garcia (* 1767, † 1830)Francisco

(11 von 83 Wörtern)

Chile

Bewusst national komponierte Enrique Soro (* 1884, † 1954). Den Übergang zur Moderne

(11 von 43 Wörtern)

Kuba

Die weit ins 19. Jahrhundert zurückreichende Tradition der Einbeziehung afrokubanischer Elemente führten

(11 von 32 Wörtern)

Mexiko

Nach der Revolution (1910–17) entwickelte sich Mexiko zu einem der führenden Länder der lateinamerikanischen Musik. Seitdem

(16 von 111 Wörtern)

Literatur

J. Subirá und A.-E. Cherbuliez: Musikgeschichte von Spanien, Portugal und Lateinamerika (aus dem Spanischen, 1957);
(14 von 94 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Lateinamerikanische Musik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lateinamerikanische-musik