Laienspiel, Theaterprojekte beziehungsweise -aufführungen, die nicht von Berufsschauspielern, sondern von Amateuren mit allenfalls begrenzter theaterbezogener Ausbildung gestaltet werden. Nicht nur das Darstellerensemble, auch das Zuschauerprofil von Laienspielen weicht oftmals signifikant vom bildungsbürgerlichen Kernpublikum des institutionalisierten Theaters ab. Häufig präsentieren sich Laien vor ihren vertrauten Zuschauern aus dem eigenen Herkunftsmilieu. Laienspiel kann

(51 von 360 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Laienspiel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/laienspiel