Krampf [althochdeutsch kramph(o), zu krumphan »krümmen«], Spasmus, unwillkürliche Zusammenziehung von Muskeln (Verkrampfung), die durch unterschiedliche Reize ausgelöst wird. Nach Dauer und Verlauf

(22 von 154 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Krampf. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/krampf