Komplexitätstheorie, Teilgebiet der Mathematik beziehungsweise der theoretischen Informatik, das sich mit dem Rechenaufwand (der Komplexität) von Algorithmen beschäftigt. Hauptziel ist es, zu einem Problem den Algorithmus mit dem geringsten Rechenaufwand zu ermitteln. Die Komplexitätstheorie ist damit insbesondere für die Informatik von Bedeutung, da Computer prinzipiell nur zur Lösung solcher Probleme anwendbar sind, für die Algorithmen existieren. Die Komplexität, d. h. in Bezug

(61 von 430 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

I. Wegener: Komplexitätstheorie. Grenzen der Effizienz v. Algorithmen (2003);
S. Arora
(11 von 73 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Komplexitätstheorie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/komplexitätstheorie