Autor Günter Grass

OA 1961 (178 S.)

Form Novelle

Epoche Gegenwart

In seiner Novelle »Katz und Maus« schildert Günter Grass die Indoktrination jugendlicher Individualität durch das nationalsozialistische Heldenideal. Zugleich veranschaulicht das Werk die tragische Schuld der Mächtigen gegenüber den Ohnmächtigen, der Majorität gegenüber der Minorität – der Katze gegenüber der Maus.

Entstehung

Unter dem Titel »Der Ritterkreuzträger« war die Novelle ursprünglich Bestandteil von

(63 von 449 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Katz und Maus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/katz-und-maus