Kalligrafie [griechisch] die, -, Kalligraphie, die Kunst des schönen Schreibens; Schriftkunst; am höchsten entwickelt in islamischen Staaten, in China und Japan. Die Ausbildung der Kalligrafie in den verschiedenen Kulturen steht oft in religiösem Kontext und verbindet sich vielfach mit ästhetischen, moralischen und Bildungsqualitäten. (Schrift)

Im Islam erhält die Kalligrafie ihren Rang als Schrift des offenbarten Buches, des Koran. Sie hat nicht nur in der Buchkunst, sondern ebenso in der Architektur und im Kunstgewerbe (Keramik, Metallarbeiten, Textilien) ihren Platz. Vor allem anfangs

(80 von 1077 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kalligrafie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kalligrafie