Die Bevölkerung besteht fast ausschließlich aus Japanern. Die Ainu, die ersten Bewohner des Landes, zählen noch rund 50 000 Angehörige auf Hokkaido. Stärkste ausländische Gruppe sind die Chinesen, gefolgt von den Koreanern. Japans Bevölkerung ist leicht rückläufig (– 0,19 % im Jahr). Die sehr hohen Geburtenraten der Nachkriegszeit (3,4 %) wurden durch ein gezieltes Familienplanungsprogramm und gesetzliche Regelungen zur Geburtenkontrolle stark verringert und langfristig gesenkt

(61 von 429 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/japan/bevölkerung-und-religion/bevölkerung