Die Etablierung der Oper um 1600 bezeichnet den Anfang einer neuen Epoche der Musikgeschichte. Schon während der Renaissance versuchte ein Kreis von Gelehrten, Dichtern und Musikern (Camerata) die antike Tragödie wiederzubeleben, was – wenn auch in Verkennung des Wesens der griechischen Musik – zur Ausbildung eines ganz neuen musikalischen Stils führte. Im Gegensatz zur Kunst des Madrigals entstand der Sologesang

(60 von 422 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Barock. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/italienische-musik/barock