Mit der Gründung der Gälischen Liga 1893 durch D. Hyde begann eine Erneuerung der irischen Sprache und Kultur.

Dabei bot die Gaeltacht (Gebiet mit Irisch als Muttersprache) reiches Erzählgut, jedoch keine Literatur im engeren Sinn. Erst Peter O'Leary (* 1839, † 1920; Cork-Irisch), P. Pearse und Pádraic Ó Conaire (* 1882, † 1928; Connemara-Irisch) verbanden

(47 von 354 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Moderne Epoche. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/irische-literatur/moderne-epoche