Camus [kaˈmy], Albert, französischer Schriftsteller und Philosoph, Literaturnobelpreisträger 1957, * 7.11.1913 in Mondovi (heute Deraan, bei Annaba, Algerien), † 4.1.1960 (Autounfall) bei Villeblevin (Département Yonne).

Neben J.-P. Sartre Hauptvertreter des französischen Existenzialismus (Existenzphilosophie). 

Leben: Camus studierte Philosophie in Algier, war Journalist (1938–40 am »Alger républicain«), arbeitete für

(47 von 338 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

L. Pollmann, Sartre u. Camus (31976)
R. Quilliot, La mer et les prisons. Essai sur Albert Camus (Neuausgabe
(16 von 115 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Albert Camus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/camus-albert