Hirse, Sammelbezeichnung für zahlreiche Getreidearten der Tropen und Subtropen mit kleinen, rundlichen Körnern ohne Längsfurche. Sie sind wärmebedürftig, gedeihen jedoch noch auf relativ trockenen, oft armen Böden und haben meist eine kurze Vegetationszeit. Die weltwirtschaftlich wichtigste Art ist die zur Gruppe der Sorghumhirsen zählende Mohrenhirse (Besenkorn, Kaffernkorn, Durra, Durrha, Sorghum bicolor), eine bis 5 m hohe, dem Mais stark ähnelnde Pflanze mit bandförmigen Blättern, endständiger, 10–60 cm langer Blütenrispe und

(69 von 486 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Hirse. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hirse