Gerste, Horde|um, Gattung der Süßgräser mit etwa 25 Arten v. a. auf der Nordhalbkugel, in Südamerika und Australien. Der Blütenstand ist eine Komplexähre mit jeweils drei einblütigen, meist lang begrannten Ährchen an jedem Spindelabsatz (Ährchendrillinge), die alternierend auf zwei gegenüberliegenden Seiten sitzen.

Als Wildgerste besonders häufig ist die meist an Weg- und Straßenrändern in den warmtemperierten Zonen vorkommende, bis 40 cm hohe Mäusegerste (Hordeum murinum) mit 4–9 cm langen Komplexähren, deren Spindel bei der Reife zerbricht. Eine weitere

(77 von 550 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gerste. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gerste