Hindenburg [nach P. von Hindenburg], Name des Luftschiffes LZ 129 (Typ Zeppelin), des noch immer größten jemals gebauten Flugobjekts in Form

(20 von 129 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Das Unglück von Lakehurst

Nach einigen Probefahrten wurde die »Hindenburg«, in Erinnerung an den zwei Jahre zuvor verstorbenen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg benannt, am 19. 3. 1936 von der Prüfstelle für Luftfahrzeuge des Reichsluftfahrtministeriums zugelassen. Die Besatzung zählte 50 Mann. Das Luftschiff konnte 50 (später sogar 72) Passagiere befördern, ferner 11 t Fracht und Gepäck. Für den Vortrieb sorgten vier Propeller mit Dieselmotoren zu je 1 000 PS. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 132, die Dauergeschwindigkeit 120 km/h.

Es gab zwei Passagierdecks; im Innern des A-Decks lagen die Kabinen,

(80 von 953 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Hindenburg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hindenburg-30