Heiliges Römisches Reich, lateinisch Sacrum Romanum Imperium, Bezeichnung für den Herrschaftsbereich des abendländischen Römischen Kaisers und der in ihm verbundenen Reichsterritorien (Deutschland, Italien [seit 951] und Burgund [seit 1033]); staatsrechtlich in einem längeren Prozess aus dem Ostfränkischen Reich hervorgegangen (zumeist ab 911/919 angesetzt) und seit dem 11./12. Jahrhundert in nicht offiziellen Texten »Reich der Deutschen« (»regnum Teutonic[or]um«) genannt; am 6. 8.

(59 von 417 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Rainer A. Müller: Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation (1990);
(11 von 62 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Heiliges Römisches Reich. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/heiliges-römisches-reich