Grundsteuer, eine Steuer auf den Grundbesitz. Die Grundsteuer der Betriebe der Land- und Forstwirtschaft wird auch Grundsteuer A genannt, der nicht landwirtschaftlich genutzte Grundbesitz (Grundvermögen) unterliegt der Grundsteuer B. Die Grundsteuer ist bundeseinheitlich geregelt im Grundsteuergesetz vom 7. 8. 1973.

Wie bei der Gewerbesteuer wird die Grundsteuer nach einem mehrstufigen Verfahren berechnet:

(49 von 346 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H. G. Christoffel: Einheitsbewertung des Grundbesitzes u. Grundsteuerrecht in den neuen
(11 von 25 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Grundsteuer. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/grundsteuer