Gogh [goːk, gɔx, niederländisch xɔx], Vincent Willem van, niederländischer Maler, * 30.3.1853 in Groot-Zundert (bei Breda), † 29.7.1890 (Selbsttötung) in Auvers-sur-Oise (Département Val-d'Oise); Vertreter des Postimpressionismus.

Herkunft und frühe Werke: Van Gogh entstammte einer protestantischen Pastoren- und Kunsthändlerfamilie. Nach Lehrjahren und erfolgloser Tätigkeit in der Haager, Londoner und Pariser Filiale der Kunsthandlung Goupil (1869–76), einem vergeblichen Anlauf, Theologie zu studieren, und dem missglückten Versuch, im belgischen Kohlenrevier Borinage als Prediger zu wirken (1878–80), wandte er sich ganz der künstlerischen Tätigkeit zu.

(81 von 561 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

L'opera pittorica completa di Vincent van Gogh, bearbeitet von P. Lecaldano, 2 Bände (Mailand 1977);
R. Wallace: V. Gogh u. seine
(17 von 118 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Vincent van Gogh: »Arena in Arles« (1888;

(11 von 65 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Vincent Willem van Gogh. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gogh-vincent-willem