Dyck [dεk], Sir (seit 1632), Anthonis van, flämischer Maler, * 22.3.1599 in Antwerpen, † 9.12.1641 in London; bedeutender Vertreter der flämischen Barockmalerei.

Leben: Van Dyck kam nach der Lehre bei H. van Balen 1616 oder 1617 zu

(37 von 242 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

H. Vey: Die Zeichnungen Anton van Dycks, 2 Bde. (Brüssel 1962);
L'opera completa di Van Dyck, hg. v.
(15 von 101 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Anthonis van Dyck: »Amor« (Öl auf Leinwand 72x57; Staatliches A. Puschkin

(15 von 94 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Anthonis van Dyck. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/dyck-anthonis