Die friedliche Revolution in der DDR lässt sich in eine Phase der Hoffnung auf demokratische Reformierung (Oktober/November 1989) und in eine nationalrevolutionäre Phase einteilen (ab 9.11.). Der Wechsel war gleitend und ließ die Revolution nach der ersten freien Volkskammerwahl am 18.3.1990 in den Prozess der Wiederherstellung der deutschen Einheit übergehen.

Im Verlauf der Revolution wandte die Staatsmacht zuerst am 2.10.1989 in Leipzig, am 4./5.10. in Dresden und am 7.10. in Berlin brutal Gewalt an. Darüber hinaus waren die Führung der

(80 von 1043 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die »nationaldemokratische« Form: Die friedliche Revolution in der DDR. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/friedliche-revolution/die-nationaldemokratische-form-die-friedliche-revolution-in-der-ddr