Florenz wurde von den Römern an der Stelle einer vorgeschichtlichen Siedlung etwa im 2. Jahrhundert v. Chr. als Florentia neu gegründet. Die kleine Ortschaft am rechten Arnoufer, angelegt zur Überwachung der Furt und später der Brücke über den Fluss, wurde wie die auf der Höhe gelegene, schon in etruskischer Zeit bedeutende Nachbarstadt Faesulae (Fiesole) im 1. Jahrhundert v. Chr. Municipium und Militärkolonie und entwickelte sich zum Straßenknotenpunkt und Handelsplatz (Ende des 2. Jahrhunderts n. Chr. wohl schon 10 000 Einwohner). Die römische Mauer umfasste etwa 20 ha.

(80 von 778 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/florenz-20/geschichte