Eugen, Prinz von Savoyen-Carignan [-karɪˈŋã], österreichischer Heerführer, * Paris 18. 10. 1663, † Wien 21. 4. 1736; Sohn von Eugen Moritz Prinz von Savoyen-Carignan und Graf von Soissons sowie der Olympia Mancini, einer Nichte des Kardinals Mazarin. Der von König Ludwig XIV. zur geistlichen Laufbahn bestimmte Eugen floh im Juli 1683 aus Frankreich, nachdem sein Eintrittsgesuch in die französische

(55 von 415 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Wien: Oberes Belvedere

Das Obere Belvedere in Wien wurde

(9 von 23 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Eugen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/eugen-20