Im Großen Nordischen Krieg (1700–21) wurde Estland dem Russischen Reich angegliedert. Dabei garantierte Peter I., der Große, die alten Privilegien der deutschbaltischen Ritterschaften (Frieden von Nystad, 1721).

Die Bauernbefreiung (1816/19) führte durch den Verlust

(34 von 241 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Russische Herrschaft und Aufschwung der Nationalbewegung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/estland/geschichte/russische-herrschaft-und-aufschwung-der-nationalbewegung