Ephesos, lateinisch Ephesus, türkisch Efes, antike Stadt an der Westküste Kleinasiens; ursprünglich an der Mündung des Kaystros (heute Küçük Menderes) gelegen; die Ruinenstätte liegt heute etwa 10 km landeinwärts, rd. 75 km südöstlich von İzmir bei dem Ort Selçuk, Türkei; UNESCO-Weltkulturerbe seit 2015. – In ältester Zeit eine Siedlung der vorhellenischen Karer; seit dem 10. Jahrhundert v. Chr. von Griechen aus Athen besiedelt, wurde Ephesos zum Mittelpunkt ionischen Griechentums und entwickelte sich zu einer reichen Handelsstadt mit wichtigem Hafen. Um 560 v. Chr. wurde

(80 von 846 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Ephesos: Hadrian-Tempel

Der Hadrian-Tempel in Ephesos stammt aus dem

(9 von 42 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ephesos. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ephesos-20