Entsorgung, das Sammeln, Sortieren und Transportieren sowie die geordnete Beseitigung – Aufbereitung, Behandlung

(12 von 81 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Grundsätze zur Entsorgungsvorsorge von Kernkraftwerken

Die nukleare Entsorgung umfasst (nach den »Grundsätzen zur Entsorgungsvorsorge für Kernkraftwerke« der Bundesregierung von 1980) die sachgerechte und sichere Verbringung der während der gesamten Betriebszeit eines Kernkraftwerks anfallenden bestrahlten, abgebrannten und ausgedienten Brennelemente in ein geeignetes Lager im Kernkraftwerk, ihre externe Zwischenlagerung, die Verwertung der Brennelemente durch Wiederaufarbeitung in deutschen und ausländischen Anlagen oder ihre Behandlung zur Endlagerung ohne Wiederaufarbeitung (direkte Endlagerung) sowie die Behandlung und Beseitigung der hierbei entstandenen radioaktiven Abfälle. Die konditionierten radioaktiven Abfälle und/oder Brennelemente sind in

(80 von 587 Wörtern)

Integriertes Entsorgungskonzept

In Deutschland war der Bau eines »integrierten (d. h. lückenlosen) nuklearen Entsorgungszentrums« mit Anlagen für Zwischenlagerung, Wiederaufarbeitung, Plutoniumverarbeitung sowie Abfallbehandlung und Endlagerung auf einem Gelände über einem Salzstock bei Gorleben (Niedersachsen) vorgesehen. Das

(32 von 226 Wörtern)

Stilllegung von Kernkraftwerken

Die Stilllegung eines Kernkraftwerkes beginnt mit der endgültigen Abschaltung der Anlage und endet mit der »Entlassung des Kraftwerksbereiches aus

(19 von 131 Wörtern)

Internationaler Stand der Entsorgung

In Frankreich wurde in den letzten Jahren die Errichtung kommerzieller Wiederaufarbeitungsanlagen u. a. Entsorgungseinrichtungen (z. B. Anlagen zur Entsorgung radioaktiver

(18 von 126 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Entsorgung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/entsorgung