Architektur: Zu Beginn des 17. Jahrhunderts schlug die englische Baukunst eine Richtung ein, die bis in die Gegenwart hinein bestimmend blieb: I. Jones führte den palladianischen Klassizismus in England ein. Bedeutende Schüler (v. a. C. Wren und J. Webb) führten die von ihm eingeleitete Entwicklung auf breiter Basis fort. 1616 schuf Jones den Entwurf für das Schloss der Königin in Greenwich (»Queen's House«, vollendet 1637): Es entstand das erste streng palladianische Bauwerk in England. Ihm folgten u. a. der Umbau der Saint Paul's Cathedral (1633–38) und

(80 von 794 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Klassizismus und Neugotik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/englische-kunst/klassizismus-und-neugotik