Elektrode [zu elektro... und ...ode], ein elektrisch leitendes Medium, an dem ein Ladungsaustausch mit einem zweiten (die Elektrode kontakt­ierenden) Medium stattfinden und/oder sich ein elektrisches Feld ausbilden kann.

In der Physik versteht man unter einer Elektrode bereits ein Stück Materie (meist ein Metall), aus dem Elektronen austreten bzw. in das Elektronen eintreten können (wie bei einer Elektronenröhre). In der Elektrochemie kommt neben einer Metallphase noch mindestens eine weitere Phase hinzu, die das Metall berührt und in der Ionenleitung möglich ist.

(80 von 818 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Elektrode. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/elektrode