Rubens [flämisch ˈry-], Peter Paul, flämischer Maler, * 28.6.1577 in Siegen, † 30.5.1640 in Antwerpen; einer der bedeutendsten Künstler des Barock.

Rubens war der Sohn eines Antwerpener Juristen, der aufgrund seines protestantischen Glaubensbekenntnisses 1568 nach Deutschland geflohen war und sich 1570 mit seiner Familie in Siegen niederließ. 1578 übersiedelte er nach Köln. Nach dem Tod des Vaters (1587) zog die Familie, die inzwischen zum katholischen Glauben übergetreten war, 1589 wieder nach Antwerpen. Rubens' Lehrer in der Malerei waren A. van Noort, T. Verhaecht

(82 von 799 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

M.-A. Lescourret: Rubens (Neuausgabe Paris 2004);
Peter Paul Rubens, hg. v. K. A.
(11 von 74 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Peter Paul Rubens: »Das Urteil des Paris« (um 1639;

(13 von 91 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Peter Paul Rubens. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/rubens-peter-paul