Di|oxine [Kunstwort], Singular Dioxin das, -s, eine Gruppe chemischer Verbindungen, die sich vom Dioxin, einer sechsgliedrigen heterozyklischen Verbindung mit zwei Sauerstoffatomen in 1,4-Stellung, ableiten. Diese Verbindung ist als solche nicht bekannt, tritt aber in Form kondensierter Ringsysteme, z. B. im Dibenzodioxin, auf. – Als Dioxine werden heute (vereinfachend) v. a. die mehrfach chlorierten Derivate des Dibenzodioxins, die Polychlordibenzodioxine (PCDD), bezeichnet. Auch die von den Furanen (fünfgliedriger Ring mit Sauerstoffatom) abgeleiteten Polychlordibenzofurane (PCDF) werden

(70 von 494 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dioxine. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/dioxine